top of page

Bad Kreuzen Juni 2021

„Was der Saft im Baum ist, das ist die Seele im Körper, ihre Kraft entfaltet sie, wie der Baum seine Gestalt.“

Hildegard von Bingen


Ist meine Suche nach einer stimmigen Alternative zu einer Ayurvedakur erfolgreich?


Über sieben Jahre war ich regelmäßig auf Ayurvedakuren in Indien und Sri Lanka. Sie brachten mich ohne größere Probleme durch die Wechseljahre und heilten auch sonst aufkeimende Wehwechen .

Dann kam Corona - die Pandemie machte Reisen in diese exotischen Länder unmöglich.

Ich suchte nach einer Alternative: Die Angebote diverser Wellnesshotels konnten mich nicht überzeugen, zu wenig authentisch, zu oberflächlich. Reine Fastenwochen kommen für mich (derzeit) nicht in Frage.

Dann bekam ich den Tipp mir die Angebote der Curhäuser in Oberösterreich anzusehen. Sie erschienen mir interessant. Unter dem verheißungsvollen Titel „Detox audf Europäisch“ wurde eine Entgiftungskur angeboten. Der erste Versuch im November 2020 war pandemiebedingt abgesagt worden.

Doch im Juni 2021 ist es soweit, kurz nach der Wiedereröffnung kann ich nach Bad Kreuzen fahren, dem 1. Zentrum der TEM (Traditionellen Europäischen Medizin)

Alleine dieser Umstand machte mich schon neugierig: es handelt sich auch hier - ähnlich wie bei Ayurveda- um komplexe, ganzheitliche Heilungsansätze. Viele der Behandlungen sind hunderte Jahre alt und werden bis heute erfolgreich angewendet.

Bad Kreuzen liegt im südlichen Mühlviertel unweit der wunderschönen Donaustadt Grein, der wir bei der Anreise einen Besuch abstatten.



Das Curhaus der Marienschwester vom Karmel wurde oberhalb des Ortes Bad Kreuzen errichtet, in traumhafter Lage, umgeben von gepflegten Grünflächen und Wald. Rund um das Haus gedeihen auch die Kräuter und Heilpflanzen, die bei den Behandlungen zum Einsatz kommen.



Die Einrichtung und die Zimmer sind zweckmäßig und sehr sauber, nicht zeitgemäß empfinde ich die Teppichböden. Die Zimmer haben Terrassen, teilweise mit Blick über das Donautal bis zu den Ennstaler Alpen - ein Platz zum Wohlfühlen!

Mit einer ausführlichen Anamnese und Befundung durch ausgebildete TEM Ärzte beginnt die Kur. Nein, eigentlich startet sie schon eine Woche davor ! Ab diesem Zeitpunkt bekommt man bereits täglich hilfreiche Tipps um sich optimal vorbereiten zu können.

Die Ärztin nimmt sich viel Zeit, befundet die Iris, den Puls , Blutdruck…. Sie erstellt daraus sowohl die Geburtskonstitution als auch die Themen, die derzeit einer Veränderung bedürfen. Daraus resultieren dann die begleitenden Therapiemassnahmen.

Grundlage ist die Temperamentenlehre der TEM: Ähnlich wie bei Ayurveda - gibt es auch hier unterschiedliche Konstitutionstypen (Choleriker, Phlegmatiker, Sanguiniker, Melancholiker). Jeder Mensch ist von seinem Charakter und seinem Naturell einer (oder mehrerer)dieser Temperamente zuzuordnen.

Daneben wird mit der Temperatio der momentane Zustand und damit mögliche Ungleichgewichte festgestellt.

Mit ausgleichenden Behandlungen wird nun versucht Körper und Seele wieder in Einklang zu bringen. Durch ein aktives Miteinander wird der Patient motiviert selbst an seiner Gesundung mitzuwirken, zu jeder Zeit steht der Mensch im Mittelpunkt mit all seinen Bedürfnissen.

Statt ayurvedischen Ölgüssen gibt es hier morgendlichen Bürstungen, wohltuende Heusäcke, Kneippgüsse aber auch Ölmassagen und Ausleitungen. Auch hier gilt: Man muss sich darauf einlassen und es zulassen, dass der Körper „resetet“ wird. Besonders liebevoll auch die Verpflegung : Kaffee wird durch eine große Auswahl an Tee von der allzeit zugänglichen Teebar ersetzt, vom warmen Getreidebrei morgens bis zum Ofengemüse, genussvolle, mit viel Liebe zubereitete Gerichte, die die Enthaltsamkeit leicht machen.



Einer der Eckpfeiler ist auch die Bewegung: Neben dem herrlichen Schwimmteich (Bademglichkeit rund um die Uhr- ich war oft schon um 6 Uhr morgens!), dem neu renovierten Indoorpool mit Sauna gibt es Wanderwege in unterschiedlicher Länge und Schwierigkeit. Zu erwähnen ist die Wolfsschlucht, in der schon in den vorigen Jahrhunderten Kneippbehandlungen durchgeführt wurden, ein auch an diesen heißen Tagen kühler Rückzugsort.



Ergänzt wird das Programm durch viele Informationen für praktikable Methoden, die auch zu Hause durchführbar sind (Ausleitungen, Bürstungen, Güsse, Leibarbeit, Ernährungsberatung)

Bei mir zeigen die Behandlungen schon nach wenigen Tagen Wirkung. Die Kur dauert hier nur sechs Tage, die Aufbauwoche kann wieder zu Hause mit täglich neuen Tipps durchgeführt werden. Ich habe noch vier Aufbautage vor Ort angehängt und gönne mir ein paar weitere Wohlfühlbehandlungen. Den Abschluss bildet wieder ein Arztgespräch mit hilfreichen Tipps für den Alltag.


Fazit:

Eine durchaus praktikable Alternative zu einer Ayurvedakur- basierend auf alten europäischen Heilmethoden, die für uns verständlicher sind als fernöstliche Rezepturen.

  • keine langen Flüge

  • Zeitersparnis und, kostengünstiger, da nur eine Woche Aufenthalt und keine lange Anreise

  • Vorbereitungs- und Aufbauwoche zu Hause sind für den Kurerfolg wichtig und gut in den Alltag integrierbar

  • Behandlungen und Ergänzungsmittel sind für uns verständlich und nachvollziehbar - teilweise auch selbst herzustellen

  • viele Bewegungsmöglichkeiten

  • jede Menge Inputs für zu Hause

  • schöne Umgebung, Ausflugsmöglichkeiten

  • wertschätzende Atmosphäre



Wer allerdings dem europäischen Winter entfliehen will , tropisches Flair und die einmaligen Ölbehandlungen und das „sich in jeder Hinsicht verwöhnen lassen“ bevorzugt wird eine Ayurvedakur in Indien oder Sri Lanka bevorzugen.


Für mich ist es sicher nicht der letzte Aufenthalt an diesem Kraftplatz .


Update Juli 2021:

Ich konnte , obwohl anschließend auf Urlaub , meine gesunde Ernährung und neu angepasste Lebensweise weiterhin fortführen und habe gut vier Wochen nach dem Beginn rund 5 Kilo abgenommen , mit Freude und ohne Frust!

Update August 21:

Ich kann meine neue Lebensführung weiterhin beibehalten und die letzten Blutbefunde bestärken mich darin weiter zu machen. Seit 20 Jahren waren die Cholesterinwerte grenzwertig, nun habe ich einen Idealwert.



121 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Nie mehr einen Blogbeitrag versäumen?

Dann ganz einfach hier anmelden!

bottom of page