top of page

Leutschach Gamlitz

Wo aber der Wein fehlt, stirbt der Reiz des Lebens. – Euripides

Unter diesem Motto geht es in rascher Fahrt über Gamlitz und Leutschach zum Weingut Oberguess.

Südsteiermark

Bilder sagen bekanntlich mehr als viele Worte: Die Lage ist einmalig, hier kommt ein wenig Toskanafeeling auf, wenn man mit 360 Grad Rundumblick ins Land reinschauen darf.

Direkt an der (coronabedingt) gesperrten Grenze zu Slowenien wächst hier Wein der Spitzenklasse. Hier wird größter Wert auf Traditionen gelegt, sowohl beim Wein als auch bei der behutsamen Revitalisierung des Jahrhunderte alten Hofes.

Hier kann man genussvoll jausnen und die Weine verkosten. Wenn auch alles hier seinen Preis hat.

Wie gut geht es uns! Nach einem guten Essen und ein paar Gläschen Wein nur mehr wenige Schritte zu unserem Archie und, eine ruhige Nacht und morgens mit einem herrlichen Blick in die Weinberge aufwachen. Frühstück in der Morgensonne vor unserem Archie.

Über Leutschach - hier ist mitten in der Weingegend das größten Hopfenanbaugebiet Österreichs - fahren wir durch die idyllische Landschaft weiter nach Gamlitz.

Am Ortsrand ist rund um natürliche Teiche ein Motorikpark errichtet worden - eine gelungene Sache, die besonders jetzt auch von Einheimischen gerne genutzt wird.

Die Möglichkeit jetzt wieder die Gastronomie zu nutzen,nehmen wir reichlich wahr, vor allem die Weine hier sind ganz nach unserem Geschmack. So nehmen wir auch gerne die Einladung eines Einheimischen an, der uns zu einem zauberhaften Ort bringt.

Abermals an der slowenischen Grenze steht hier ein Jahrhunderte alter Weinkeller, umgeben von Rieden soweit das Auge reicht. Da die Weine hier nicht nur ausgezeichnet sondern auch preislich weit unter dem hiesigen Level liegen wird unser Vorrat aufgestockt. So können wir uns auch zu Hause immer wieder an diesen herrlichen Kraftplatz erinnern.

Abends rundet ein Besuch bei der Loar Moar Buschenschank den Tag ab. Ebenfalls ein idyllisches Plätzchen mit edler Jause. Hier gibt es auch einen sehr hübschen Stellplatz!

Ein Verdauungsspaziergang zum Wasserturm ( Buschenschank Skoff Weinleitengasse) mit schöner Aussicht ins Land ist sehr zu empfehlen - dort gibt es übrigens riesige Jaus‘n zum kleinen Preis!

Auf der Rückfahrt machen wir einen Abstecher ins Saustal und sind sehr dankbar, auf Empfehlung bei der Schneider Annerl einzukehren. Hoch am Berg, schöner Blick auf die Koralpe und köstliches Essen in gepflegtem Ambiente.

Fazit: Die Region Gamlitz/ Leutschach bietet für jeden etwas. Radfahrer, Wanderer, Genießer, auf Grund des großen Angebotes wird jeder hier sein Traumplätzchen finden.

Schön, dass wir zu einer Zeit vor Ort waren, wo die Hotellerie noch nicht wieder hochgefahren war und wir die Gastfreundschaft aber auch Ruhe genießen durften.


60 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


Nie mehr einen Blogbeitrag versäumen?

Dann ganz einfach hier anmelden!

bottom of page